CEP018 WWF auf Zero Emission Tour - ein Lichtblick!

wwf lichtblick ehlers krippner zero

Auf einem Zero E-Bike sind Jörn Ehlers (WWF) und Frank Krippner (Lichtblick) von Berlin nach Marrakesch gefahren. 16 Tage, 4.000 km, quer durch Europa. Mit einem E-Motorrad. In dieser Episode haben wir Jörn zu Gast, der aus dem Nähkästchen plaudert: Wie ist die Idee entstanden? Was wollten sie mit der Aktion zeigen? Wen haben sie unterwegs getroffen, was haben sie erlebt?

Die beiden haben auf ihrer Reise Energiewendeprojekte in verschiedenen Ländern besucht, die zwei Dinge deutlich machen:
1. Die Energiewende ist überall.
2. Sie wird überall unterschiedlich angegangen.
Wer über unser Gespräch hinaus mehr wissen will über die verrückte E-Motorrad-Tour, bekommt alle Infos inkl. Videos aus dem “Tourtagebuch” auf energiewendebeschleunigen.de.

Wie immer quatschen wir natürlich auch über verschiedenste Dinge, die seit der letzten Episode so passiert sind. Vom driftenden BMW i3 über Europas größte E-Bus-Flotte bis hin zu einem von deutschen Autoherstellern geplanten europaweiten Ladenetz (Wait…, what?!?! Ja, echt jetzt!) ist für jeden was dabei. Viel Spaß beim Hören!

 

Links zur Sendung

energiewendebeschleunigen.de
Zero Motorcycles
WWF
@WWF_Deutschland
@JoernEhlers
@LichtBlick_de
Lichtblick
Video: i3 Drift Challenge (GRIP)
Hersteller planen Ladenetz
Ekström freut sich auf E-Motorsport
Nissan Leaf als Selbstfahr-Zugfahrzeug
Europas größte E-Bus-Flotte

CEP017 Tesla

tesla model s p85d
Tesla – für viele das Erste, was einem in den Sinn kommt, wenn es um Elektroautos geht. Viele haben schon beim Roadster aufgehorcht. Aber noch viel mehr Menschen haben große Augen bekommen, als sie zum ersten Mal ein Model S vorbei gleiten sahen. Das Model X mit seinen spektakulären Falcon Wing Doors hat für viel Furore gesorgt. Und das Model ☰ noch viel mehr, obwohl es bisher nicht mehr zu sehen gab als fahrbare Prototypen.

 

Aber Tesla ist eigentlich noch mehr. Die Gigafactory, welche die Akkus liefern soll, die man dringen brauchen wird, wenn Model S, X und 3 zu hunderttausenden verkauft werden, wird das bis dato flächenmäßig größte Gebäude der Erde. Diese Über-Fabrik soll bald so viele Batterien produzieren wie aktuell der komplette Rest der Welt zusammen genommen. Und nicht nur für Autos werden dort Akkus gebaut, sondern auch für Teslas “Powerwall” genannten Heimspeicher bzw. die “Powerpacks” für diejenigen, die es etwas größer brauchen.

 

Wer will und kann deckt sich dann noch sein Hausdach mit Solar-Dachziegeln ein, dem neuesten Produkt von Tesla. Damit ergibt sich ein durchdachtes, effizientes und autarkes System: Das Sonnenlicht wird durch die Dachziegel in Strom umgewandelt, der in der Powerwall gespeichert wird. Damit lassen sich die Verbraucher im Haus versorgen und im Idealfall auch gleich noch das E-Auto in der Garage aufladen.
Tesla hat viel frischen Wind in verschiedenste Bereiche unseres Alltags gebracht. Logisch, dass wir dem Thema eine komplette Episode widmen.

 

Links zur Sendung
Video: Gigafactory von oben (teslamag.de)
Powerpack-Park (ecomento.tv)

CEP016 Cleanelectric Calzone

Pizza calzone

Calzone? Was ist das denn bitte für ein Episodentitel?

Tatsächlich lässt sich der seltsame Titel recht einfach erklären. Diese Episode ist ein bisschen wie eine Pizza Calzone: Von außen betrachtet so ähnlich wie immer, aber innen drin erwartet Dich mehr, als du zunächst angenommen hast. Viele verschiedene leckere Dinge. Übertragen auf diese Podcastfolge will das heißen: Wir warten diesmal mit einer Fülle von Themen auf, über die wir einfach reden mussten. Bisher hatte jede Episode ein Hauptthema, das auch letztlich den Titel bestimmt hat. Aber diesmal geht es um alles Mögliche von Hörerfragen über Umwelt-Themen, von BMW über Fisker und Hyundai bis zur Zoe, von Berlin bis nach Marrakesch, vom Solardach bis in den Akku Deines Elektroautos.

Zum Schluss der Episode gibt’s noch eine Kleinigkeit für einige von Euch, also dran bleiben. Oder Kapitelmarken benutzen. ?

Folgt uns auf Twitter @CleanElectrCast und Facebook!

Links zur Sendung: