Episode 35: Sono Sion

Sono Sion – unendliche Mobilität. So steht es auf der Website von Sono Motors. Bisher hat noch niemand mehr als Fotos vom Sion zu Gesicht bekommen. Dem Auto, das von vorne bis hinten mit Solarzellen überzogen ist. Dem Auto, das parkend aus Sonnenenergie Strom in seinen Fahr-Akku speist. Am Donnerstag war es so weit: Sono Motors hat den Sion in München zum ersten Mal ins Licht der Öffentlichkeit gefahren, und wir waren vor Ort dabei.

In dieser Episode sprechen wir über alles, was den Sion aus macht. Neben den Solarzellen, die Sono übrigens viSono getauft hat, gibt es noch mehr Features, die dieses Auto besonders machen: biSono, breSono, reSono und goSono heißen sie. Was dahinter steckt erfahrt Ihr in dieser Episode.

Hier kannst du die Episode zu unserem ersten Besuch bei Sono Motors anhören.

Außerdem: Nach Teslas Model-3-Handover haben sich nach und nach Bilder, Videos und weitere Details offenbart, auf die wir ebenfalls (mehr oder weniger kurz) eingehen. Viel Spaß beim Hören!

Links zur Sendung:

avatar Philipp Paypal Icon Auphonic Credits - brauchen wir immer! Icon
avatar Marcel
avatar Jakob

Flattr this!

4 Antworten auf „Episode 35: Sono Sion“

  1. Ich bin wirklich erstaunt, dass ihr die Präsentation, bzw. den Vortrag gelungen fandet. Ich fand das ziemlich unerträglich, wie ein Marketingprediger aus den Neunzigern. Text und Vortragsperformance 6, setzen. So schlimm, dass ich nach ein paar Minuten genervt abgeschaltet habe. Ich kann also genau genommen nur vom Anfang der Rede sprechen, den Rest habe ich nicht gehört. Ist nicht als rumstänkern gemeint, ehe als verdutztes Feedback.
    Euere Kommentare zu dem Auto haben mich neugierig gemacht. Nicht so, dass ich mir den Vortrag antue, aber ich werde zuhören, wenn über das Teil Berichtet wird.

  2. Ein hochinteressantes Auto und die XXXSono haben mich sehr neugierig gemacht. Leider sehe ein großes Problem, das auch nicht angesprochen wurde, das Auto kann man nicht kaufen.
    Klar in 2 Jahren soll es soweit sein. Aber werden da noch die Reichweite/ Kosten so sein das man es haben will?
    Da keine Glaskugel zur Hand, hoffe ich mal für das Projekt das beste und bin gespannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.