Über 10.000 Downloads nach den ersten 100 Tagen!

danke

Am 10. Januar ging Episode 0 live, und CLEANELECTRIC auf die Reise.

Heute, 100 Tage später, zählen wir über 10.000 Downloads über alle Episoden – eine Zahl, die sehr viel größer ist als das, was wir erwartet hatten…

Darum möchten wir DANKE sagen und freuen uns auf die nächsten 100 Tage!

CEP007 Elektroautos auf Tour

Elektroautos on Tour mit Werner Hillebrand-Hansen

Elektroautos auf Tour

Fahrern von Elektroautos werden immer die selben Fragen gestellt: “Du hast aber auch noch ein richtiges Auto, oder?” “Das kann man aber nur zum Einkaufen benutzen, stimmt’s?” “Also, wie will man denn damit mal ‘nen Wochenend-Ausflug machen?” Und noch einiges mehr in dieser Art.

Für viele Menschen ist das Thema Elektromobilität eben ein Neues. Nicht aber für unseren heutigen Gast, Werner Hillebrand-Hansen. Werner ist im Zusammenhang mit dem Thema E-Mobilität eine bekannte Person. Seine europaweiten Veranstaltungen rund um die eRUDA und die eTour Europe veranschaulichen, wie weit die Elektromobilität in den letzten 10 Jahren doch gekommen ist. Und darüber hinaus machen sie das Thema für jeden direkt erlebbar.

Werner hat zigtausend Kilometer in verschiedensten E-Fahrzeugen zurückgelegt. Ob Solarmobile in den 1990ern oder beeindruckende Fahrten mit seiner Renault ZOE von Flensburg nach Füssen oder vom Ammersee nach Barcelona zeigen immer wieder, was heute möglich ist.

In dieser Episode sprechen wir ausführlich über die eRUDA, die eTour Europe und 1000 EVs in Motion. Ein spannendes Gespräch mit vielen Geschichten zu unserm Lieblingsthema: Unterwegs mit dem Elektroauto.

Links zur Sendung:

http://www.eruda.de/ (23.-25.09.2016)
http://www.etoureurope.eu/ (29.04.-08.05.2016)
Cleanelectric auf Twitter: @CleanElectrCast

CEP006 Tesla Model 3

tesla model 3 logo

Tesla Model 3

Das Tesla Model 3 hält, ja übertrifft teilweise, all die Dinge, die man sich erhofft hat: 215 Meilen, also fast 350 km Reichweite (laut Elon Musk ein Wert, der sehr wahrscheinlich noch gesteigert werden kann). Ein Preis von 35.000 $. Innovative Sicherheits-Features. Das bisher unschlagbare Tesla-Supercharger-Netzwerk. Und das Wichtigste: Es wird ein echter Tesla sein. Eine sehr gelungene Mischung aus Model S und Model X, angereichert mit einigen sportlich-eleganten Elementen. Auch das lieb gewonnene Riesen-Display finden wir wieder, diesmal im Querformat. Es scheint im Innenraum zu schweben und wird auf jeden Fall wieder ein Blickfang sein.

Laut Elon Musk wird das Tesla Model 3 das beste Auto, das man für 35.000 $ kaufen kann, und zwar schon in der Basisversion. Anscheinend wird großer Wert auf Sicherheit gelegt, inklusive der aus den aktuellen Modellen bekannten Fahrassistenz-Systeme wie der Autopilot-Funktion. Darüber hinaus ist auch in Sachen Fahrleistungen die Linie klar: “Wir bei Tesla bauen keine langsamen Autos”, sagte Musk bei der Präsentation. So wird das Basis-Modell in 6 Sekunden von 0 auf 60 mph beschleunigen. Stärkere Versionen des Model 3, also vermutlich die mit zwei Motoren ausgestatteten Varianten, werden entsprechend schneller Tempo aufnehmen können. Natürlich ist auch das Model 3 “supercharger capable”. Was genau das heißt, also ob und für welche Modellvarianten Kosten für das Aufladen entstehen oder nicht, wurde bisher nicht erwähnt.

Auch was die Optik angeht, werden wir nicht enttäuscht: Was wir auf der Bühne gesehen haben, ist genau, was wir uns gewünscht haben. Flach, breit, sportlich, schlanke Linie und kraftvolle Proportionen; insgesamt einfach ein habenswertes Auto mit einem stimmigen Gesamtpaket.

Links zur Sendung:

Model 3 auf Tesla-Website
WIRED-Interview mit Franz von Holzhausen
Alles zum Model 3 auf ecomento.tv
Weitere Neuigkeiten zum Model 3 auf ecomento.tv